Sal, du hast so wunderschöne Strände und türkisfarbenen Wasser. Die Insel hat schon wirklich tolle Strände, vor allem der Strand in Santa Maria mit den vielen bunten Holzbooten ist wirklich ein Highlight.

Wunderschöner Strand in Santa Maria

Wunderschöner Strand in Santa Maria

 

Doch den ganzen Tag nur am Strand liegen? Nichts für mich!

Nicht nur ich habe die Zeit am Strand in Santa Maria genossen

Also haben wir uns für einen halben Tag einen Quad gemietet um die Insel etwas näher kennenzulernen. Auf der Insel Sal gibt es im Grunde genommen nur eine lange Hauptstraße die vernünftig asphaltiert ist. Schnell hab ich jedoch festgestellt, dass ein Quad für „längere“ Strecken nur bedingt zu empfehlen ist. Es ist tierisch laut, anstrengend und man ist extrem langsam unterwegs. Unser Quad hat es gerade einmal auf 45 Km/h geschafft. Die Fahrt beispielsweise von Santa Maria nach Pedra Lume kam mir vor wie eine Ewigkeit, obwohl es gerade einmal 25 Kilometer waren.

sal hauptstraße

Quad Spaß am Strand

Quad fahren macht Spaß, aber nur am Strand und im Gelände. Das ist zumindest meine Meinung.

 

Randnotiz – die meisten Hunde finden Quads ziemlich nervig

Ich mag Hunde, aber die meisten Hunde mochten mich irgendwie nicht. Das musste ich zumindest feststellen, als ich mit dem Quad auf der Insel unterwegs war. Als ich dann mit einem Local ins Gespräch gekommen bin hat er mich aufgeklärt. Die meisten Hunde mögen einfach keine Quads!

In the middle of nowhere

Verlässt man Santa Maria oder auch Espargos fühlt man sich wie im Nirgendwo.

Die Suche nach dem verlorenen Schiffswrack

Ein Schiffswrack auf Sal, und dann auch noch am kilometerlangen Sandstrand von Santa Maria? Na ja, das sagte mir zumindest mein Navi auf meinem Smartphone und klar, das kann ja gar nicht lügen. Das es ein tolles Schiffswrack auf den Kapverden gibt, das wusste ich bereits. Nur waren wir dafür auf der falschen Insel, denn dieses kann man auf der Nachbarinsel Boavista besichtigen, nämlich das Schiffswrack Cabo Santa Maria. Auch hier musste ein Local für Aufklärung sorgen. Von einem Schiffswrack in Santa Maria wusste er zumindest nichts, mein Navi hat sich also einen kleinen Scherz erlaubt. Falls ihr ein Schiffswrack in Santa Maria gesehen habt, lasst es mich gerne wissen.

 

 

2 Responses

  1. jenni

    Lieber oliver,
    ich war letztes Jahr 3 Monate auf dieser Insel…klingt verrückt oder?:-)
    Ich glaube nur Wassersportbegeisterte können es hier so lange aushalten und genießen! Würdest du nochmal hin fliegen?

    Liebe Grüße Jenni http://www.surfdaplanet.de

    Antworten
    • Oliver
      Oliver

      Hallo Jenni,

      auf jeden Fall. Mir hat es dort sehr gut gefallen. Ich würde jedoch, da ich Sal ja jetzt schon kenne, eher die anderen Inseln anschauen. Ich habe auch schon üner Insel Hopping nachgedacht.

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.