Inhaltsverzeichnis

  1. Tipps zur Flugsuche
  2. Fazit
  3. Linktipps

Egal ob es in Kurzurlaub in eine neue Kultur ist, eine lange Reise in die Wunder dieser Welt oder man sich auf Dauerreise und Planetenerkundung befindet – Reisen ist etwas Wunderbares. Man trifft neue Menschen, mit denen man in seinem typischen Alltag vielleicht nie in Kontakt gekommen wäre, man sieht neue Landschaften, isst neue kulinarische Köstlichkeiten, taucht ein in neue, andere und fremde Kulturen und Lebensweisen.

Doch zum Reisen gehört auch das ‚Orte Wechseln‘ und einer der dazu häufigsten gewählten Wege ist das Fliegen. Nicht schneller, angenehmer und komfortabler lassen sich Tausende an Kilometern zwischen einem und seinem Heimatland bringen, als mit dem Flugzeug. Nicht schneller sind ferne Kulturen auf der anderen Seite des Erdballes zu erkunden, als wenn man in der Lüfte über die Ozeane fliegt.

Doch Fliegen ist auch teuer. Denkt man zumindest. Muss es aber nicht sein.

 

Tipps für die Suche nach günstigen Flügen

Wer seine Reise individuell zusammenstellt, ist auf günstige Flüge angewiesen. Dafür gibt es kein wirkliches Patenrezept. Nicht nur Billigflieger haben immer die besten Preise, es gibt auch Spezialangebote renommierter Fluggesellschaften.

Diese haben besonders für längerfristige Buchungen und Restplätzen gute Angebote, bei denen der Kunde viel sparen kann.

Auch bestimmte Billigfluggesellschaften haben einen Buchungszeitraum und einen Reisezeitraum.

Wer billig fliegen will, der muss ein wenig Zeit investieren um den günstigsten Tarif zu finden.

Wer günstige Flüge buchen will, muss flexibel sein. Das betrifft in erster Linie die Flugdaten, denn mitunter kann ein Tag früher oder später beim Flugpreis einiges ausmachen.

Ein weiterer Punkt, der sich positiv auf den Preis auswirken kann, ist die Wahl des Abflugortes. Hier kann unter Umständen sehr viel gespart werden. Natürlich darf dabei die Entfernung zum Heimatort nicht zu groß sein, dass das eingesparte Geld nicht für den höheren Benzinverbrauch wieder draufgeht.

Ein weiterer Vorteil besteht darin, Hauptreisetage zu meiden. Günstige Flugtage sind in der Regel Dienstag, Mittwoch und Samstag. Da zahlt sich wieder die bereits erwähnte Flexibilität beim Reisezeitraum aus.

Wer einen passenden und günstigen Flug gefunden hat, sollte schnell zuschlagen. Denn die Verfügbarkeit kann im nächsten Moment schon nicht mehr gegeben sein.

Mitunter kann es auch günstiger sein, One-way Flüge zu buchen. Diese sind manchmal billiger als die Buchung von Hin- und Rückflug zusammen. Auch bei sogenannten Gabelflügen ist ein geringerer Flugpreis möglich.


Günstige Flüge: 10 Tipps wie du günstige Flugtickets buchen kannst

„Für 220 Euro nach Mexiko und zurück? Gabelflüge von Oslo nach New York und zurück von L.A. nach Hamburg für 340 Euro? Das waren bisher meine günstigsten Flüge bei Langstrecke“

Mit nur ein klein wenig Recherche, Zeit, Geduld und Muße lassen sich echte „Flug Schnäppchen“ schlagen. Wer richtig nach einem günstigen Flug sucht und die richtigen Tipps und Tricks bei der Suche nach Flugtickets kennt, der kann sogar richtig Geld sparen. Wie? Ganz einfach! Mit folgenden Tipps findest vielleicht auch du deine nächsten Schnäppchen Flüge!

Tipp 1: Früh anfangen zu suchen und früh buchen ist das A&O bei der Suche nach günstigen Flugtickets

In vielen Köpfen schwirrt immer noch herum, dass Last Minute Angebote besonders günstig zu haben sind, doch die Zeiten der Last Minute Schnäppchen sind so gut wie vorbei. Gerade wer auf die Ferienzeiten angewiesen ist, wird als Frühbucher oftmals belohnt. Wer also früh anfängt sich nach Flugangeboten zu informieren, der wird nach kurzer Zeit einen guten Überblick über die Standardpreise bekommen und wird schnell erfahren, wann ein gutes Schnäppchen dabei ist. Auch Preisschwankungen lassen sich so gut beobachten. Wer früh anfängt mit der Suche, wird Erfolg haben einen günstigen Flieger ins Traumland zu finden. Natürlich findet man auch noch tolle Last Minute Flug-Angebote, doch muss man diese in der Regel so spontan antreten, dass man zumindest als Arbeitnehmer kaum noch die Möglichkeit hat seinen Urlaub rechtzeitig einzureichen. Daher lohnt es sich früh zu buchen!

Tipp 2: Sei flexibel beim Datum der Flugsuche

Um ein Flugschnäppchen zu machen sollte man vor allem eines sein, flexibel. Ein flexibles Datum bei der Flugsuche zahlt sich eigentlich immer aus. Grenze hier wenn möglich nicht nur mit ein paar Tagen ein, sondern vergleiche am besten mehrere Monate, wenn dies möglich ist. Mit der Flugsuchmaschine Skyscanner lässt sich so nicht nur ein bestimmtes Datum vergleichen, sondern gleich ganze Monate. Doch nicht nur das Datum ist entscheidend! Des Weiteren solltest du auch flexibel sein, was den Abflugort angeht. Hier lohnt es sich mehrere Abflughäfen zu vergleichen. Auch im Ausland bekommt man häufig günstige Flug-Schnäppchen wie zum Beispiel ab Kopenhagen oder Amsterdam.

Tipp 3: Der Wochentag machts

Ganz genau! Der Wochentag ist entscheidend. Bei vielen Fluggesellschaften – warum auch immer – findet man günstige Flüge in jedes x-beliebige Reise- und Traumland am Dienstag. Wer also nicht unbedingt ein Wochenendtrip buchen möchte, der sollte diese Tatsache im Auge behalten.

Tipp 4: Hauptreisezeiten vermeiden

Es gibt gewisse Zeiten und Zeiträume wo die Auslastung von Flügen besonders hoch ist. Vor allem trifft dies auf Feiertage, lange Wochenenden und Schulferien. Es gilt diese Zeiten, wenn möglich, bei der Suche nach günstigen Flügen zu vermeiden.

Tipp 5: Umwege führen auch zum Ziel

Manchmal ist die direkte Suche nach einer Verbindung auch die teuerste Lösung die angeboten wird. Muss es immer ein Direktflug sein? Kennt man aber die wichtigsten Knotenpunkte der Fluggesellschaften, dann kann man mit viel Glück zwei unterschiedliche Flüge buchen, die wesentlich günstiger sind und einen dennoch zum Ziel bringen. Möchte man in den asiatischen Raum fliegen, so sind Dubai, Kuala Lumpur und Delhi solche Knotenpunkte.

Tipp 6: Geld sparen durch Gabelflüge

Hier habe ich auch schon ein wahres Schnäppchen gemacht. Doch was ist eigentlich ein Gabelflug? Bei einem Gabelflug können sich sowohl der Ankunfts- und Abflugsort im Ziel-Reiseland als auch  der Abflugs- bzw. Ankunftsort im Ursprungsland voneinander unterscheiden. Hier mal ein Beispiel meines letzten Gabelfluges. Es sollte an die Westküste der USA gehen, doch vorher auch noch einmal in unsere Lieblingsmetropole New York. Wir haben also Gabelflüge, aufgrund des Preises, wie folgt gebucht. Wichtig war uns nur, dass der Rückflug zu einem deutschen Flughafen geht: Hinflug: Kopenhagen – New York. Rückflug: Los Angeles – Hamburg. Diese Flüge haben uns übrigens 340 Euro pro Person gekostet und zählen noch heute zu den günstigsten Tickets die wir bisher gefunden haben. Bei der Strecke schon ein wahres Schnäppchen. Der Flug von Hamburg nach Kopenhagen und der Inlandsflug von New York nach San Francisco waren hier kaum der Rede wert. Rückflug im A380 inklusive.

airbus-a380-ba

Gabelflüge müssen zwar nicht immer günstiger sein, aber man kann so beispielsweise gleich zwei Reiseziele abdecken. Das spart vor allem Zeit aber natürlich auch Geld, denn zwei einfache Hin-und Rückflüge zu diesen beiden Zielen hätten locker 1.000 Euro und mehr gekostet. Auch New York und Miami lassen sich super mit Gabelflügen realisieren.

Tipp 7: Suche nach Error-Fares

Was ist überhaupt ein Error Fare? Bei Error Fares handelt es sich um Preisfehler bei Veranstaltern oder Fluggesellschaften. So ist es schon vorgekommen, dass man Flüge für einen Bruchteil des ursprünglichen Flugpreises bekommen hat. Ich bin leider noch nicht in den Genuss eines Error Fares gekommen. Doch auch wer das Glück hat und einen solchen Error Fare bucht muss damit rechnen, dass der Flug oder die Reise wieder storniert wird.

Tipp 8: Stopover geschickt einsetzen

In nur wenigen Fällen, insbesondere bei Langstrecken Flügen, hast du einen Direktflug. Oftmals wirst du noch irgendwo umsteigen müssen, um bei Reiseziel zu erreichen. Sehr viele Fluglinien erlauben es dir jedoch, deinen Flug zu unterbrechen und so einen mehrtägigen Stopover einzulegen. So hast du die Möglichkeit ein weiteres Reiseziel kennenzulernen. Manchmal sind solche Stopover sogar kostenlos möglich. Am besten erkundigst du dich jedoch noch einmal bei der Airline. Bitte verlasse aber nicht einfach so den Flughafen denn so könnte es unter Umständen sein, dass dein Ticket die Gültigkeit verliert. Erkundige dich also am besten ganz genau.

Tipp 9: Spontanes Reisen

Wer spontan, flexibel ist und kein festes Reiseziel im Auge hat, der findet mit etwas Glück Last-Minute Flüge zum Schnäppchenpreis. Wenn man also kein bestimmtes Reiseziel vor Augen hat, warum nicht einfach zum Flughafen und einen der freien Plätze in einem der Flieger nach irgendwo abstauben? Auch über Seiten wie urlaubsguru.de und urlaubspiraten.de findet man fast täglich gute Deals. Die Fluggesellschaften sind froh einen leeren Platz zu füllen und das auch zu sehr guten Konditionen, von denen die Reisekasse profitiert.

Tipp 10: Selbst ist der Reisende

Online Flugsuchmaschinen sind mittlerweile der Hit beim Flugpreisvergleich einzelner Airlines. Ganz weit vorne steht bei mir Skyscanner. Auch Momondo, Swoodoo und Ebookers trumpfen mit dem ein oder anderen Schnäppchen auf. Ich persönlich nutze auch noch gerne die Seite flugladen für meinen Vergleich. Besonders hilfreich ist, dass eine Suchanfrage gespeichert werden kann. Fallen die Preise oder bieten Fluggesellschaften einen Sondertarif an, so wird man unmittelbar informiert.

Mein Fazit

Mit ein wenig Rechercheaufwand und je nach Reiseziel lassen sich so also zum Teil mehrere hundert Euro bei Flugtickets sparen.

Also? Schon auf der Suche nach einem günstigen Flieger ins Traumland und für den nächsten Urlaube? Viel Erfolg! Denn Urlaub macht Spaß…

Flugsuchmaschinen:

Hast du noch gute Tipps zur Flugbuchung? Ich freue mich über deinen Kommentar.


Weitere Artikel & Tipps die dich interessieren könnten:

One Comment

  1. Ganz tolle Tipps. Am Ende kommt man um einen entsprechenden Vergleich nie herum, zumindest nicht dann, wenn man unter anderem auch Geld einsparen will.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.