Wie man 3 Tage in Sydney verbringt – Tipps & Aktivitäten

Wie man 3 Tage in Sydney verbringt – Tipps & Aktivitäten

Sydney ist eine der größten und beliebtesten Städte Australiens. Eine große Anzahl von Menschen kommt jedes Jahr aus aller Welt nach Sydney. Die Metropole ist die Heimat einiger spektakulärer Strände, Naturwunder und Spitzenrestaurants. Die Sydney Harbour Bridge und das Opera House sind natürlich die bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt, doch es gibt natürlich weitaus mehr zu erkunden. Hast du vor ein paar Tage in Sydney zu verbringen und bist dir nicht sicher, was du tun sollst? Mache dir keine Sorgen, denn wir stellen dir eine dreitägige Reiseroute für Sydney zur Verfügung, damit du deine Zeit dort genießen kannst, ohne etwas zu verpassen.

TAG 1 in Sydney

Wir empfehlen dir, ein Hotel in der Nähe des berühmten Hafens zu buchen. Wir können das Pier One Sydney Harbour Hotel empfehlen. Dieses im Boutique-Design gehaltene Hotel liegt in unmittelbarer Nähe der Sydney Harbour Bridge. Am ersten Tag kannst du mit dem Besuch des Sydney Harbour beginnen und die berühmte Harbour Bridge besuchen und bei Bedarf sogar erklimmen. Im Anschluß empfiehlt sich ein Besuch des „The Rocks Market“, welcher sich in unmittelbarer Nähe befindet. Hier kannst du einen köstlichen Kaffee mit Dessert genießen.

Wie man 3 Tage in Sydney verbringt - Tipps & Aktivitäten
Sydney Harbour


Du kannst auch eine Fähre vom Kai 2 am Circular Quay nehmen und zum berühmten Taronga Zoo fahren. In diesem Zoo leben mehr als 4.000 Tiere, darunter Koalas, Elefanten, Vögel, Affen und Pinguine.

Alternativ empfiehlt sich auch ein Besuch der schönen Botanischen Gärten und die berühmte Kunstgalerie. Am Abend kann man am Hafen den herrlichen Blick auf den Sonnenuntergang genießen.

Wie man 3 Tage in Sydney verbringt - Tipps & Aktivitäten

Am Hafen befinden sich zudem viele gute Restaurants oder man entscheidet sich für eine Führung durch das Opernhaus.

Tag 2 in Sydney

Australien bietet einige der erstaunlichsten Weinreisen in verschiedenen Regionen. An deinem zweiten Tag in Sydney empfehlen wir dir eine Reise ins beliebte Hunter Valley. Das Hunter Valley ist eine der schönsten Wein- und Lebensmittelregionen Australiens. Du kannst hier vorab eine geführte Tour buchen.

können einen Reiseleiter engagieren, der Sie zu den richtigen Orten und auch zu den berühmten Restaurants bringt, um Ihr Verlangen nach Wein und lokaler Küche zu stillen. Sie können auch die entspannende Massage im Spa im Tal genießen. 

Neben Wein und Essen gibt es hier übrigens noch weitaus mehr. Du kannst dich für einen Kochkurs oder den Weinpass-Kurs im Tal anmelden. Ein weiterer spannender Teil dieser Region ist, dass Fahrten im Heißluftballon angeboten werden, wo man über die atemberaubenden Weinberge gleiten kann. Ebenso gibt den Yengo-Nationalpark, wenn du daran interessiert bist, einige der erstaunlichen Felsmalereien der Aborigines zu sehen.

Kleiner Tipp: Du kannst auch die Nacht dort verbringen und am nächsten Tag nach dem Frühstück wieder nach Sydney reisen.

Tag 3

Dein Besuch in Sydney ist nicht vollständig, ohne den berühmten Bondi Beach zu besuchen. Du kannst diesen spektakulären Strand mit dem Bus erreichen. Entspanne am letzten Tag am Sandstrand und genieße ein  Sonnenbad. In der Umgebung gibt es viele Restaurants und  Einkaufsmöglichkeiten.

Wie man 3 Tage in Sydney verbringt - Tipps & Aktivitäten

Nachdem du einige Zeit am Strand verbracht hast, solltest du auch die berühmten Blue Mountains besuchen, die etwa 2 Stunden Fahrt von Sydney entfernt liegen. In den Blue Mountains gibt es viel zu tun. Du kannst eine Fahrt mit der Seilbahn, Luftseilbahn oder der Eisenbahn unternehmen und die atemberaubendste Aussicht auf das Jamison Valley und die beliebten Sehenswürdigkeiten wie Mount Solitary, Three Sisters und Katoomba Falls genießen.

Genieße dort ein köstliches Abendessen und mache dich anschließend auf den Weg zurück nach Sydney. Alternativ kann man über Nacht in Katoomba bleiben und am nächsten Morgen nach dem Frühstück abreisen.

Weitere Aktivitäten in Sydney

Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.