Ich würde euch jetzt gerne richtig viele Zeilen über Byron Bay schreiben! Kann ich das? Leider nicht wirklich.

Das liegt unter anderem daran, dass wir nur einen halben Tag im wunderschönen Byron Bay verbracht haben. Da wir nur drei Wochen für die gesamte Ostküste hatten, mussten wir leider ein paar Abstriche machen. Wir sind nämlich von Sydney direkt mit dem Flieger zur Gold Coast geflogen, da wir sonst noch einmal fast 1.000 Kilometer mit dem Mietwagen hätten zurücklegen müssen. Leider einfach nicht möglich innerhalb dieser Zeit. Eine weitere Alternative wäre natürlich noch gewesen sich einfach eine Unterkunft in Byron Bay, anstatt in Surfers Paradise zu mieten. Zu diesem Zeitpunkt war die Unterkunft in Surfers Paradise jedoch schon komplett organisiert.

Aber das Gute an der ganzen Sache? Die Gold Coast und Byron Bay trennen gerade einmal 90 Kilometer und da ich so viel positives über Byron Bay gelesen habe und auch ein Freund sehr viel positives über diesen Flecken Erde berichtet hat, haben wir uns auf den Weg gemacht…

Gelandet am Flughafen in Gold Coast, Mietwagen abgeholt und kurz in unserer Unterkunft eingecheckt haben wir uns noch am gleichen Tag für einen Halbtagesausflug nach Byron Bay aufgemacht.

Cape Byron Lighthouse

Wir haben das Navi direkt mit der Adresse des Cape Byron Lighthouse gefüttert. Vom Leuchtturm Cape Byron Light hat man eine richtig guten Blick über das Meer und die Buchten von Byron Bay.

Die Aussicht genießen

Rund um das Cape Byron gibt es die unterschiedlichsten Aussichtspunkte, tolle Fotos sind also garantiert.

 

Ausflug an den Strand

Na ja, es war ein sehr kurzer Ausflug. Eigentlich hat die Zeit nur noch gereicht um ein paar Bilder zu knipsen. Auch wenn wir Byron Bay nicht ausgiebig erkunden konnten, hat sich der Ausflug aber trotzdem mehr als gelohnt.

Strand in Byron Bay
Strand in Byron Bay

strand-byron-bay-2

Mein Fazit: Byron Bay und auch das Cape Byron Lighthouse sind ein Muss auf der Ostküsten-Route.

Wie hat dir Byron Bay gefallen? Hast du gute Tipps? Ich freue mich über deinen Kommentar.

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.