Top

Eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten der Welt und die Ikone Chinas. Die Chinesische Mauer ist ein absolutes Highlight, gerade wenn man sie fast komplett für sich alleine hat. Die endlose Länge der sich durch die Berge schlängelnden Mauer zu sehen war ein surreales Erlebnis.

So schön der Besuch der Chinesischen Mauer auch ist, die Planung kann umso komplizierter werden. Es gibt so viele Abschnitte der Mauer, Touranbieter und Möglichkeiten.Es muss aber nicht unbedingt so kompliziert oder teuer sein. In meinem Beitrag findest du unterschiedliche Möglichkeiten und Tipps für den Besuch der Chinesischen Mauer.

Der Eingang zur Chinesischen Mauer in Badaling

“Der Eingang zur Chinesischen Mauer in Badaling”

Badaling Stufen

“Die ersten Stufen”

Tipps für die Chinesische Mauer

Von Peking aus gibt es zwei Mauer Abschnitte, die sich besonders gut für einen Tagesausflug anbieten. Hierzu zählen Badaling und Mutianyu.

Welcher Abschnitt – Badaling oder Mutianyu?

Badaling – Der Abschnitt in Badaling ist einer der am besten erhaltene und meistbesuchte Abschnitte der Chinesischen Mauer. Dieser 12 Kilometer lange Abschnitt wurde ursprünglich während der Ming-Dynastie in den Jahren 1368 bis 1644 gebaut, um Peking vor der Invasion durch die Mongolen im Norden zu schützen. 4 Kilometer dieses Mauerabschnitts sind für Touristen geöffnet. Vor allem ist der Abschnitt in Badaling aber beliebt durch die Nähe zu Peking. Vom Stadtzentrum sind es gerade einmal 60 Kilometer.

Mutianyu – Der Abschnitt in Mutianyu ist mit ca. 75 Kilometern etwas weiter entfernt als der Abschnitt in Badaling. Viele Touranbieter bieten den Besuch des Mauerabschnitts an.

Wir haben uns für einen Tagesausflug nach Badaling entschieden und wurden nicht enttäuscht. Ich zeige dir nun drei Möglichkeiten um die Chinesische Mauer in Badaling zu besuchen.

Bis zu 23 € Airbnb Startguthaben sichern

Ich lade dich zu Airbnb ein und dafür bekommst du bis zu 23 € Reiseguthaben. Auf Airbnb findest du tolle Priivatzimmer und Unterkünfte jeder Art.

Bis zu 15 € Booking.com Prämie sichern

Wenn du das erste mal über booking.com buchst und in der Unterkunft übernachtet, bekommst du bis zu 15 € gut geschrieben.

1. Touranbieter – der gemütliche Weg

Die wohl einfachste Art ist die Buchung über einen Veranstalter. Du kannst deinen Ausflug entweder online oder direkt in der Unterkunft buchen. Du wirst an deiner Unterkunft abgeholt und brauchst dich um nichts weiter kümmern, da auch die Tickets bereits im Preis enthalten sind. Es gibt jedoch Nachteile: du zahlst deutlich mehr als wenn du den Öffentlichen Bus nimmst und kommst natürlich mit den Menschenmassen an. Die Kosten betragen ca. 60 Euro.

Auch wir haben zuerst online einen Tagesausflug nach Mutianyu gebucht, welchen wir spontan noch kostenlos storniert haben.

Anzeige

2. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln – die günstigste Variante

Zwischen dem Zentrum von Peking und Badaling verkehren insgesamt drei Buslinien, zwei möchte ich dir hier vorstellen:

Bus 877 von Deshengmen Bus Terminal (Dauer ca. 90 Minuten)

Public Tourism Bus Nummer 01 von Südwest Archery Tower vom Zhengyangmen Gate

Diese Möglichkeit ist zwar die günstigste, jedoch musst du von deiner Unterkunft auch noch zu den Haltestellen kommen. Die Kosten betragen ca. 4 Euro. Der Eintritt zur Mauer kostet noch einmal ungefähr 6 Euro.

3. Privattransfer – mein Favorit

Es hat sich sehr spontan ergeben, dass wir am Ende mit einem privaten Transfer nach Badaling gekommen sind. Wir standen schon sehr früh morgens am Deshengmen Bus Terminal und haben bei eisigen -6 Grad lange auf den ersten Bus 877 gewartet. Insgesamt warteten wir mit nur sechs anderen und es passierte einfach nichts. Der Bus soll jedoch erst abfahren, wenn er voll ist. Wir wurden dann von einem Fahrer auf einen Privattransfer angesprochen und haben uns schlussendlich mit einem chinesischen Pärchen entschieden, gemeinsam das Angebot anzunehmen. Es war bei uns also alles etwas chaotisch und wir haben uns am Anfang oft geärgert, dass wir unsere organisierte Tour nach Mutianyu storniert haben. Es gab am Ende jedoch ein Happy End – wir hatten die Chinesische Mauer komplett für uns alleine, da wir schon direkt zur Öffnungszeit an der Kasse standen.

Insgesamt haben wir 25 Euro pro Person bezahlt und der Fahrer hat geduldig 3 Stunden auf uns gewartet.

Tipps für die Chinesische Mauer

1
Bargeld mitnehmen Nimm unbedingt Bargeld mit. Es gibt zwar einen Geldautomaten bei der Mauer in Badaling, jedoch funktionierte dieser nicht.
2
Sei gut vorbereitet Lass dir an der Rezeption im Hotel unbedingt die wichtigen Bahnhöfe, Zielorte und auch dein Hotel in chinesischen Schriftzeichen aufschreiben.
3
Warme Kleidung Im Winter wird es auf der Mauer eisig kalt. Ich kann da aus Erfahrung sprechen und empfehle zwingend eine warme Winterjacke, Handschuhe und Mütze anzuziehen.
4
Verpflegung Nehme auf jeden Fall einen Rucksack und ausreichend Verpflegung mit.

Bilder von Badaling

Wie komme ich am besten zur Chinesischen Mauer?

Für mich gibt es nicht die ideale Lösung! Es hängt einfach von dir ab. Bist du eher der gemütliche Typ ist eine organisierte Tour das richtige für dich. Musst du aufs Budget achten ist der öffentliche Bus wohl die perfekte Wahl und wenn du es gerne komfortabler hast eignet sich wohl ein Privattransfer.

Mein persönlicher Favorit ist ganz klar der Privattransfer, da du vor den Reisegruppen an der Chinesischen Mauer bist und zudem ist es deutlich flexibler.

Egal für welche Anreise du dich schlussendlich entscheidest, solltest du vor deinem Besuch noch einiges beachten.

16

Schreibe mir einen Kommentar