Top

Das sogenannte reiche Küstenland. Der mittelamerikanische Staat liegt zwischen zwei Ozeanen. In Nordwesten grenzt er an die Länder Nicaragua und im Süden an Panama. Costa Rica ist bekannt für seine tropischen Regenwälder, aktiven Vulkane und eine artenreichen Tier- und Pflanzenwelt. Exotische Vogelstimmen, farbenprächtige Tukan-Vögel mit ihren regenbogenbunten Schnäbeln erfreuen die Besucher. Grüne Leguane sind im Uferschlamm sichtbar, sowie der Kahnreiher mit seinem breiten Schnabel. Der grünschillernden Eisvogel sonnt sich gemeinsam mit dem Krokodil an der Uferzone.

Gerade deshalb wollen naturverbundene Reisende, Ökotouristen, Abenteurer und Familien hier vorbeischauen. Costa Rica ist kein Urlaubsland, das für ein schnelles Durchreisen geeignet scheint. Nur ein Abhaken von Sehenswürdigkeiten für das Fotoalbum wird diesem naturschönen Land nicht gerecht. Saftgrüne Landschaften wechseln sich ab mit paradiesischen Stränden und Gebirgsketten mit fruchtbaren Vulkanlandschaften.

Gut erschlossene Infrastruktur durch nachhaltigen Tourismus

Sonnenhungrige Gäste, Familien mit Kindern und Rundreise-Erfahrene, die sich selber verköstigen wollen, finden eine breite Auswahl an gepflegten Ferienwohnungen, Appartements und Ferienhäuser in der Provinz Guanacaste, in der Region Samara, in Heredia und an der Playa Buena Vista. Die Unterkünfte liegen meistens günstig und passen zur Umgebung. Für eine Stippvisite wählt man auch ein gutes Hotel in der Hauptstadt San Jose in der Hochebene Valle Central aus, um das Nationaltheater, die Parks und das Jademuseum zu besuchen.

Puntarenas liegt am Pazifik und offeriert seinen Urlaubern komfortable Hotels, Ferienwohnungen und Strandhäuser. Der Arenalsee mit dem reizvollen Ort La Fortuna und dem Vulkan Rincon de la Vieja gehören zu den interessantesten Ausflugszielen. Offiziell gibt es sieben Provinzen in Costa Rica. Eine von Ihnen ist die trockene Halbinsel.

Guanacaste mit der Hauptstadt Liberia. Viele Bars, Restaurants und Clubs finden sich im beliebten Ort Tamarindo, der jährlich viele Touristen anzieht. Surfer, Wassersportbegeisterte und Badende kommen in der Sonnenstube Costa Ricas auf ihre Kosten. Der Pazifik ist hier das ganze Jahr über angenehm warm und es lohnt sich an den großen und naturbelassenen Stränden zu relaxen. Im Hochland mit seinen Kaffeeplantagen ist das Klima gemäßigt kühl. Am Atlantik ist es ganzjährig angenehm warm um die 25 bis 30 Grad.

Text - Manuskript

Bild - by Chedi Tanabene from Pexels
0