Nach gut 6 Jahren war es wieder so weit. London, du hast mich wieder, zumindest für einen Tag. Da ich die meisten Sehenswürdigkeiten Londons schon von meinem vorherigen Besuch kannte, ging es also diesmal nicht zu Big Ben und co, sondern in den Stadtteil Notting Hill.

Es gibt Sie und es gibt Sie nicht! Städte und Stadtteile die einen sofort faszinieren, da geht es wohl jedem so. Für mich persönlich muss ein Stadtteil einen gewissen Charme und Atmosphäre haben und eines kann ich jetzt schon sagen. Notting Hill versprüht wirklich eine ganz besondere Atmosphäre. Jetzt weiß ich übrigens auch warum Notting Hill eine beliebte Kulisse für so viele Filme ist.

Die wunderschönen Häuser im viktorianischen Stil und die kleinen Straßen aus Kopfsteinpflaster machen Notting Hill eindeutig zu einer meiner Lieblingsplätze in London.

 

Kleine Boutiquen und Antiquitätenhändler sieht man hier viele

In der Portobello Road findest du Bäckereien, Restaurants, Cafés und Shops

Ein paar Kulissen aus dem gleichnamigen Film wurden natürlich auch fotografiert

Du warst noch nicht in Notting Hill?

Ich kann dir einen Abstecher in diesen Stadtteil nur empfehlen. Fahre mit der U-Bahn bis zum Notting Hill Gate und schlendere von dort aus gemütlich in Richtung Portobello Road.

 

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

6 Comments

  1. Tolle Fotos! Ich bin Mitte März für ein Wochenende in London, du hast mir jetzt richtig Lust darauf gemacht 🙂

    • Hi Ariane,

      dann wünsche ich dir schon mal viel Spaß und grüße Notting Hill von mir wenn du es schaffst 🙂 Ich kann dir übrigens den Sky Garden empfehlen, wenn du ein paar Bilder von oben machen möchtest >

  2. Ach wie schön… Bisher kannte ich Notting Hill nur vom gleichnamigen Film! 😀 Das sollte ich wirklich mal ändern!

    Liebe Grüße,
    Corinna

  3. wirklich ein schöner Stadtteil, den ich bisher leider nur von Fotos kenne
    bei meinem Lodon Besuch letztes Jahr habe ich zwar schon viel von der Stadt gesehen, diesen Teil aber nicht, für den nächstne Trip ist der aber schon vorgemerkt
    lg

    • Hi Melli,
      ich hab es auch erst bei meinem zweiten Besuch geschafft. Es lohnt sich aber auf jeden Fall. Eine tolle und entspannte Atmosphäre.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.