Urlaub im eigenen Land wird immer beliebter. Kurzurlaube vor der Haustür bieten spontane Auszeiten und Abstand vom Alltag ohne weite Anreise.

Ideal geeignet dafür ist ein Kurzurlaub im Teutoburger Wald. Nicht nur seine Lage macht ihn zum perfekten Ziel, sondern auch die schier endlose Palette an Freizeit-Möglichkeiten.

Die umgangssprachlich liebevoll „Teuto“ genannte Gegend liegt in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen und ist per Auto, mit dem Zug, dem Fernbus oder auch dem Flugzeug leicht erreichbar. Der Teuto ist gleichermaßen für Aktiv- wie Erholungsurlaub geeignet und verwöhnt Wellness- und Gesundheitsurlauber ebenso wie geschichtlich Interessierte oder Feinschmecker. Historische Herrensitze, Abteien und Museen machen Geschichte erfahrbar. Sogar den Karneval haben die Ostwestfalen für sich entdeckt!

Ausflugsziele und Kultur im Teutoburger Wald erleben

Es gibt viele tolle Ausflugsziele im Teutoburger Wald. Natürlich steht hier das Naturerleben im Vordergrund: Ems, Lippe, Hase und weitere Gewässer laden zu Paddel- und Kanutouren ein. Es gibt Qualitäts-Rad- und Wanderwege, Kletterparks, tausendjährige Eichen, germanische Steinanlagen, ein Hangmoor, zahlreiche Golfplätze, Gärten und Parks – und natürlich die berühmten Externsteine.

Bekannteste Wahrzeichen sind das an die Varusschlacht erinnernde Hermannsdenkmal sowie das Kaiser-Wilhelm-Denkmal an der Porta Westfalica. Im Teutoburger Wald liegt ein Viertel aller historischen Ortskerne Nordrhein-Westfalens. Corvey, ehemalige Reichsabtei, ist auf der UNESCO-Liste Welterbe.

Kaiser Wilhelm Denkmal
Bildquelle: teutoburgerwald.de

Auf den Spuren der Hanse kann man in acht Mitgliedsstädten in der Region wandeln, unter anderem in der Domstadt Paderborn oder in Minden und Herford, das man mit dem Segway erkunden kann.

Hier lässt sich auch die Frage klären, ob es Bielefeld nun wirklich gibt. Die mittelalterliche Sparrenburg, das Wahrzeichen der Stadt, ist fußläufig von der Innenstadt in fünf Minuten erreichbar und bietet einen wunderbaren Panoramablick! Highlight im Juli ist das Sparrenburgfest.

Für Erholung ist ebenso gesorgt – sieben Heilbäder bieten zahlreiche Wellness- und Gesundheitsbehandlungen. Kulinarische Spezialitäten sind Pumpernickel und Westfälischer Schinken; ein Rundgang durch die Dr. Oetker Welt und die jährliche Gourmetmeile Minden sind beliebte Veranstaltungen.

Moorbad
Bildquelle: teutoburgerwald.de

Ob Hotels, Pensionen, Ferienhäuser oder Campingplätze – der Teutoburger Wald bietet eine große Auswahl an Unterkunftsmöglichkeiten.

Eine außergewöhnliche Idee sind Oldtimer- oder Motorrad-Touren. Wer weniger PS bevorzugt, erkundet die Gegend auf Inlinern, mit Pferden oder bei einer Ballonfahrt.

Und selbst ein so exotisches Reiseerlebnis wie eine Safari liegt im Teutoburger Wald direkt vor der eigenen Haustür – im Zoo „Safaripark“ Schloss Holte-Stukenbrock fährt man an Raubkatzen und anderen wilden Tieren vorbei.

Beliebte Sehenswürdigkeiten:

  • Hermannsdenkmal bei Detmold
  • Externsteine bei Horn-Bad Meinberg
  • Kaiser Wilhelm Denkmal an der Porta Westfalica
  • UNESCO Welterbe Corvey in Höxter
  • Sparrenburg in Bielefeld
  • dreieckige Wewelsburg bei Büren
  • und viele mehr.

Weiterführende Links:

Bildquellen: teutoburgerwald.de


Dieser Beitrag wurde gesponsort.
Blog MarketingBlog-Marketing ad by JKS Media

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.