Top

La Digue ist die drittgrößte Insel der Seychellen und leider konnten wir nur einen Tag auf dieser wunderschönen Insel verbringen. Ich habe so viele tolle Dinge über La Digue gelesen und konnte es kaum erwarten, endlich auf die kleine Insel zu reisen.

La Digue ist eine Insel voller unbefestigter Straßen, atemberaubender Naturschönheiten und wunderschönen Buchten. Mit nur 2000 Einwohnern, kaum Autos, überhaupt keinem Flughafen ist La Digue die perfekte Insel zum entspannen. Es ist einfach ein unglaublicher Ort.

“Riesenschildkröte auf La Digue”

“Relaxen an einem der schönsten Strände”

Reisetipps für La Digue

Einer der schönsten Strände, die du auf La Digue finden wirst, ist der berühmte Source d’Argent im Union Estate. Aufgrund seiner Popularität wirst du jedoch nicht der einzige sein.

Der berühmte Anse Source d´Argent auf La Digue

Warum du nach La Digue reisen solltest

La Digue ist die perfekte Insel für einen ruhigen Urlaub wo du schnorcheln, spazieren gehen und mit dem Fahrrad die Insel erkunden kannst.

Bis zu 23 € Airbnb Startguthaben sichern

Ich lade dich zu Airbnb ein und dafür bekommst du bis zu 23 € Reiseguthaben. Auf Airbnb findest du tolle Priivatzimmer und Unterkünfte jeder Art.

Bis zu 15 € Booking.com Prämie sichern

Wenn du das erste mal über booking.com buchst und in der Unterkunft übernachtet, bekommst du bis zu 15 € gut geschrieben.

Anreise nach La Digue

Am besten kommst du mit der Fähre nach La Digue, entweder von Mahé oder Praslin. Wir haben die Fähre von Mahé genommen. Seekranke sollten auf jeden Fall eine kleine Ration Tabletten gegen Reiseübelkeit mitnehmen, da es schon ordentlich geschaukelt hat. Auf La Digue angekommen, solltest du dir am besten direkt ein Fahrrad leihen. Das Fahrrad ist auf der Insel das Fortbewegungsmittel der Wahl und die beliebteste Art, sich von Strand zu Strand zu bewegen.

Inselhopping auf den Seychellen

Strände auf La Digue

Ein Highlight auf La Digue sind sicherlich die traumhaften Strände. Doch es gibt nicht nur den Anse Source d’Argent. Am besten schnappst du dir nach deinem Besuch vom Anse Source d’Argent das Rad und erkundest die vielen weiteren Strände die La Digue zu bieten hat. Sehr empfehlenswert ist hier der Petite Anse und Grand Anse. Mit etwas Glück läuft dir während deiner Tour noch ein alter Inselbewohner über den Weg.

ANSE SOURCE D’ARGENT.

Auf dem Gelände von L’Union Estate liegt er, der meistfotografierte Strand der Seychellen – der Anse Source d’Argent. Weißer Sand, Palmen und gigantische Granitfelsen. Ein wirklich atemberaubender Strand. Der Anse Source d’Argent war übrigens auch Kulisse für viele Filme und Werbespots, wen wundert es! Das Wasser an der Anse Source d’Argent ist so klar, dass du auf jeden Fall Schnorchelausrüstung dabei haben musst. Wenn du noch etwas Platz im Rucksack hast empfehlen sich zudem Badeschuhe.
Aufgrund der Popularität ist der Strand jedoch auch sehr überlaufen. Mein Tipp: früh aufstehen lohnt sich.

L’UNION ESTATE

Auf dem Weg zum Anse Source d’Argent durchquerst du L’Union Estate, eine ehemalige Kokosnuss- und Vanilleplantage. Bis zum Jahr 1798 war La Digue noch unbewohnt und als sich die Kolonisten dort niederließen, konzentrierten sie sich auf die Produktion von Vanille. Der Eintritt kostet 100 SCR was umgerechnet ca. 10 Euro entspricht.

Hotels auf La Digue

Bei den Hotels auf La Digue findest du hauptsächlich kleine Unterkünfte, die oft von Einheimischen geführt werden. Grundsätzlich gibt es aber auch eine gute Auswahl an Resorts auf La Digue.

Hier findest du eine Auswahl an Unterkünften auf der Karte:



Booking.com

Mein Tipp

La Digue ist eine Trauminsel und leider war der Tag viel zu schnell vorbei. Ich kann dir nur empfehlen ein paar Tage zu bleiben.

0

Schreibe mir einen Kommentar