Auf Reisen gehen mit einem riesigen Reisekoffer und 20 Kilo Gewicht? Für mich gar nicht mehr vorstellbar! Ich wüsste mittlerweile sogar nicht mehr wie ich einen solchen Koffer voll bekommen soll.

Doch zugegeben, ich war vor einigen Jahren auch noch mit jenem Gepäck unterwegs und hatte sogar bei der Abreise Probleme den Koffer überhaupt zu schließen. Doch diese Zeiten sind zum Glück schon lange vorbei.

Ich reise nur noch mit Handgepäck, ganz egal ob Kurzurlaub oder dreiwöchige Rundreise. Mehr brauche ich einfach nicht, denn für mich bedeutet Reisen mit Handgepäck die ultimative Freiheit. Schluss mit der lästigen Schlepperei und dem Gefühl ein Packesel zu sein. Mein Gepäck reist immer direkt über meinem Sitz. Schluss mit der Warterei am Check-In Schalter um das ganze Gepäck aufzugeben. Ich checke vor dem Flug online ein und gehe einfach nur noch entspannt zum Gate. Wenn ich an meinem Reiseziel angekommen bin schnappe ich mir meinen kleinen Koffer aus dem Gepäckfach und muss nicht noch den Weg zum Gepäckband suchen.

Der Verzicht auf den ganzen unnötigen Ballast wirkt für mich wie eine Befreiung. Weniger ist einfach mehr. Vielleicht solltest du es auch mal ausprobieren. So schwer ist es eigentlich gar nicht.

Mein Weg zum Handgepäck

  • Früher war nur ein Handgepäckstück unvorstellbar, jede Reise startete ich mit großem Reisekoffer
  • Erst 2013 kam mir die Einsicht. Mit großem Reisekoffer ging es auf die Malediven. Ich hatte einfach viel zu viel dabei. Doch irgendwie auch gut, denn erst da habe ich realisiert, dass man auch mit viel weniger auskommt
  • Seit 2013 trete ich jede Reise mit einem Trolley und einem kleinen Rucksack an, wo ich mein ganzen Technik-Equipment wie Tablet, Kamera, Actioncam etc. verstaue
  • 2016 werde ich dann auf einen Rucksack (ca. 40 Liter) umschwenken

Meine aktuellen Gepäckstücke:

Delsey Trolley

Diesen nehme ich bevorzugt mit auf Reisen, darf jedoch leider aufgrund der Abmessungen nicht mit in jede Airline. Praktisch ist das vordere Fach, wo ich meine Reisedokumente und den Zipper aufbewahre.

Meine Alternative, Trolley mit 55 cm x 40 cm x 20 cm

Darf mit in jede Airline, jedoch nicht so praktisch, da kein vorderes Fach vorhanden ist.

Mein eigener Rucksack (55 cm x 40 cm x 20 cm)

Ich habe mir vor zwei Jahren einen eigenen Rucksack für meine Bedürfnisse anfertigen lassen. Klingt verrückt, ist aber so. Dieser kommt überwiegend auf meinen Rundreisen zum Einsatz und hat mich unter anderem schon während meiner Australien Rundreise begleitet.

Die Vorteile des Reisens mit Handgepäck?

Es gibt einfach so viele Vorteile, wenn man nur mit Handgepäck unterwegs ist:

  • Du ersparst dir das lästige einchecken am Flughafen
  • Kein warten mehr am Gepäckband
  • Du sparst eine Menge Zeit beim packen
  • Du bist immer auf der sicheren Seite, dass dein Gepäck nicht verloren geht
  • Keine möglichen zusätzlichen Gebühren für die Gepäckaufgabe
  • Du bist leichter unterwegs und musst nicht so viel schleppen

Veränderungen beim packen – Gewicht sparen beim Gepäck

Ich habe über die Jahre meine Art zu packen immer weiter optimiert. Hier mal ein paar Tipps:

1. Hinterfrage jeden Gegenstand

Für jeden erdenklich Fall etwas einzupacken ist sinnlos. In der Regel nimmt man immer zu viel mit. Hinterfrage also jeden Gegenstand den du in deinen Koffer packst. Insbesondere Warme Sachen nehmen sehr viel Platz weg und in der Regel hat man diese, weil es hier doch eh immer kälter ist, eh schon an. Ich nehme eigentlich nur noch zusätzlich eine Sweatjacke oder Strickjacke mit in das Handgepäck. Alles andere an warmen Kleidungsstücken habe ich an, wenn ich in den Flieger steige.

2. Vermeide unnötige Kosmetika/Flüssigkeiten

Brauchst du wirklich jede Flüssigkeit die du eingepackt hast? Das große Shampoo, obwohl du nur 7 Tage unterwegs bist? Flüssigkeiten können sehr viel Platz einnehmen. Tipp: Kaufe dir lieber kleine Probepackungen (Zahnpasta, Shampoo, Duschgel, Cremes etc.). Das passt alles Problemlos in einen Zip-Beutel. Als Alternative kannst du dir auch extra Reisebehälter zum befüllen kaufen

3. Kein Reisehandtuch mehr

Ein Handtuch reist schon lange nicht mehr mit. Nahezu jedes Hotel bietet mittlerweile Strandhandtücher an.Alternativ, wenn es mal in günstigere Unterkünfte geht, reist mein Microfaserhandtuch mit. Dies nimmt nur einen Bruchteil eines herkömmlichen Handtuchs ein

4. Auch mal etwas vor Ort kaufen

Sonnencreme und andere Utensilien kaufe ich auch mal vor Ort ein, wenn es sein muss. Es reist nur eine kleine Sonnencreme mit die ins Handgepäck darf.

5. Farblich abgestimmt

Packe nicht diverse einzelne Outfits ein, sonder versuche zu kombinieren! Achte darauf, dass jedes deiner Kleidungsstücke sich mit dem anderen kombinieren lässt.

6. Kompressionsbeutel

Ich persönlich brauchte bisher noch keine Kompressionsbeutel. Wenn es jedoch eng werden sollte, kannst du hiermit zusätzlich Platz sparen.

Tipps: Fliegen mit Handgepäck

  • Zipper-Beutel mit 1 Liter Volumen für Behälter mit max. 100ml
  • Das Maximal Gewicht ist je nach Airline unterschiedlich. In der Rgel sind es je nach Fluggesellschaft von 6 Kilogramm bis hin zu 10 Kilogramm. Hier solltest du dich vorher bei der Airline erkundigen
  • Gleiches gilt für die Abmessungen des Handgepäcks. Hier gibt es leider keine einheitlichen Maße. Die Durchschnittsmaße betragen in der Regel 55cm x 40xm x 20cm. Auch hier solltest du dich vorher noch mal bei der Fluggesellschaft erkundigen.

Probiere es einfach mal aus. Schnell wirst du feststellen, dass du mit diesen Tipps selbst längere Reisen nur mit Handgepäck antreten kannst.

Wie bist du unterwegs? Handgepäck oder doch lieber großer Reisekoffer?

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

2 Comments

  1. Ich reise auch schon länger nur mit Handgepäck. Ein 40l Rucksack reicht mir völlig aus.

  2. Weniger ist manchmal wesentlich mehr. und mit dem richtigen Handgepäckkoffer ist es durchaus möglich ohne Reisekoffer zu verreisen. Und ein bisschen was geht ja auch in die Laptoptasche und in die Hosentaschen

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.