Einmal richtiges kubanisches Flair aufsaugen. Einmal durch die Gassen von Havanna schlendern. Genau das war unser Ziel und wir hatten exakt 5 Stunden Zeit um Kubas Hauptstadt zu erkunden.

Vom kleinen Touristenort Varadero haben wir uns mit dem Bus (25 CUC Pro Person) auf den Weg ins über 2 Stunden entfernte Havanna gemacht. Wir haben jedoch auf die geführte Tour verzichtet und uns entschieden Kubas Hauptstadt auf eigene Faust zu erkunden.

Auch wenn wir uns bei 35 Grad und praller Sonne ab und zu den klimatisierten Bus gewünscht hätten, so haben wir doch alles richtig gemacht. Eine geführte Tour ist sicherlich schön, doch es geht auch viel Zeit beim gemeinsamen Mittagessen verloren und Zeit in einem Oldtimer durch Havanna zu düsen bleibt bei den meisten Touren auch nicht.

Was macht man also 5 Stunden in Havanna?

Hier meine Reisetipps für Havanna

havanna

La Habana – die Altstadt von Havanna

„La Habana“, so wird die Altstadt von Havanna auch gerne von den Einheimischen genannt. Wer in Havanna ist der kommt an La Habana, dem historischen Kern von Havanna, definitiv nicht vorbei. Die Altstadt ist komplett durchzogen von vielen kleinen Gassen und umgeben von zahlreichen kleinen Cafés, Restaurants und Geschäften.

la-habana_0220

Interessante Orte und Sehenswürdigkeiten von Havanna entdecken

Viele bekannte Sehenswürdigkeiten von Havanna wie das Kapitol, die Tabakfabrik oder auch die Kathedrale befinden sich in unmittelbarer Nähe. Fast alle Sehenswürdigkeiten lassen sich bequem zu Fuß ablaufen.

Kapitol

kapitol-havanna

 

Havana Cathedral

havanna_111011

 

Castillo de la Real Fuerza

castillo-de-la-real-fuerza_0185

 

Malecón

havanna_0159

 

Tabakfabrik in Havanna

tabakfabrik-havanna

Durch die Gassen der Altstadt schlendern

Wenn du gerne Reisefotos machst, dann bist du in den Gassen Havannas genau richtig. Hier gibt es so viele Motive für tolle Fotos. Je weiter man sich verläuft, desto ruhiger wird es.

havanna_131534

Der guten kubanischen Musik lauschen

Gute Musik gehört genauso zu Havanna wie Zigarren und Rum. An vielen Ecken hört man kubanische Musik und Straßenmusiker die die Gassen Havannas beschallen. Hier wird bei guter Laune getanzt und gefeiert.

Mit dem Oldtimer durch Kuba´s Hauptstadt

Was du dir auf keinen Fall entgehen lassen solltest wenn du in Havanna bist? Eine Fahrt mit einem der vielen bunten Oldtimer durch die Stadt. Zugegeben ist eine Fahrt für kubanische Verhältnisse nicht gerade günstig aber so eine Tour macht man vermutlich auch nur einmal in seinem Leben. Wir haben uns für eine kurze Fahrt entlang der Malecón entschieden und dafür 7 CUC bezahlt. Haben aber auch nicht groß mit dem Fahrer verhandelt.

Das war übrigens unser Gefährt. Sieht nett aus oder?

oldimer-taxi-havanna_0171

Ein kurzes Video habe ich auch gedreht.

Bildergalerie Havanna – Impressionen aus Kubas Hauptstadt

Warst du auch schon in Havanna? Schreibe mir deine Tipps als Kommentar…

8 Comments

  1. Ein sehr schöner Artikel! Da bekomme ich auch mal richtig Lust auf eine Reise nach Havanna! Auch sehr schöne Fotos!

  2. Hi,

    ich war letztes Jahr auch in Kuba und wir verbrachten 3 Tage in Havanna. Wir hatten ein Privattour, die richtig gut war, aber man kann Havanna auch auf eigene Faust erkunden. Zum Schluss haben wir noch mal eine Abschlusstour gemacht. Schokolademuseum, was ein Café ist, und anschließend sind wir zu Hemingways Hotel für nen Cocktail gegangen. Kurz, aber gut. ☺
    Hatte euer Oldtimer funktionierende Bremsen? Ich hab gehört, dass die oftmals nicht funktionieren.

    LG Myriam

    • Hi Myriam,

      vielen Dank für die tollen Tipps. Das hört sich richtig gut an. Wir waren innerhalb der 5 Stunden doch etwas begrenzt, aber auch das hat sich gelohnt.

      Auch wenn der Oldtimer schon sehr alt aussieht, die Bremsen haben funktioniert 🙂 Ich habe aber auch schon gelesen, dass das nicht immer der Fall sein soll 😉

  3. Super coole Fotos, die Lust auf Kuba machen. Ich war leider noch nie dort, aber was noch nicht war,….

  4. Im Dezember geht es endlich nach Havanna – wir freuen uns schon sehr auf unsere Reise und ich danke dir für diesen tollen Bericht mit wirklich interessanten Bildern, die unser Reisefieber gerade wieder so richtig entfacht haben.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.