Silvester in New York
Erfahrungsbericht vom Times Square mit Tipps & Alternativen

Für viele ist es sicherlich ein großer Traum, den Jahreswechsel in der beliebten Metropole New York einzuläuten. Ein absolutes Highlight über Silvester ist natürlich der Ball Drop am Times Square in Manhattan.

Silvester in New York

Die Stadt bietet über Silvester jede Menge Möglichkeiten und tolle Events wie den Ball Drop am Times Square, Partyboote, Central Park oder die Silvesternacht in Brooklyn am Grand Army Plaza. Doch nicht nur die Silvesternacht ist ein Highlight. Viele Geschäfte sind noch weihnachtlich dekoriert, die Eislaufbahnen sind geöffnet und man kann den Weihnachtsbaum am Rockefeller Center bestaunen.Natürlich gibt es auch einen kleinen Haken, denn die Unterkünfte sind zu dieser Reisezeit extrem teuer.

New York bei Regen

Times Square an Silvester

Am Times Square wird eine Menge geboten: Musik,
bekannte Künstler, viel Konfetti, der Balldrop und natürlich ein Silvesterfeuerwerk

Ball Drop – Silvesterfeier am Times Square

Jedes Jahr versammeln sich über den Jahreswechsel in New York über eine Million Menschen am Times Square um den Balldrop zu erleben. Auch wir waren bei diesem Ereignis dabei und sind mit Menschen aus allen Teilen der Welt zusammen mit viel Konfetti ins Neue Jahr gerutscht.

Am Silvestertag wird der gesamte Times Square abgesperrt, die Geschäfte sind geschlossen und ab 15 Uhr werden auch die Straßen langsam geräumt. Solltest du bis dahin keinen begehrten Platz in einem der abgesperrten Bereiche ergattert haben, musst du den Times Square verlassen und dich nach einer Alternative für die Silvesterparty umschauen.

So sieht ein Bereich am Times Square aus. Wir waren auf Höhe der 47th Straße.

Du möchtest auch einmal den Balldrop live miterleben? Dann solltest du einiges beachten und dich gut vorbereiten.

Sei dir bewusst, dass du ungefähr 12 Stunden stehen musst und dich nach der Silvesterparty auch noch auf den Weg zu deiner Unterkunft machen musst. Ich empfehle dir daher Runningschuhe oder bequeme Sneaker, sofern es nicht zu kalt ist.

Braucht man ein Ticket für den Ball Drop am Times Square?

Diese Frage nach Tickets wird häufig gestellt. Es wird kein Ticket benötigt! Trotzdem sollte man einiges beachten.

Auch wir haben uns natürlich vorher informiert wann man sich am Times Square einfinden soll um gute Plätze zu bekommen. Es wird empfohlen vor 15 Uhr dort zu sein, doch Fakt ist, dass die besten Plätze schon vormittags weg sind! Wir waren um 12.30 Uhr dort und haben nur noch etwas in einem der hinteren Bereiche bekommen. Auch der Einlass in die Bereiche läuft etwas chaotisch ab. Die Bereiche werden nach und nach geöffnet, feste Zeiten gibt es jedoch nicht.

Die lange Wartezeit bis zum Ball Drop wird euch mit toller Unterhaltung verkürzt. Am Abend treten viele bekannte Musik Live Acts und ein Stargast auf.

Tipps für den Ball Drop

12 Stunden warten auf den Balldrop, kein Alkohol und keine Toiletten. Damit du den Tag „halbwegs“ genießen kannst habe ich einmal die wichtigsten Tipps zusammengefasst.

  • 1

    Sei überpünktlich!

    Es wird empfohlen vor 15 Uhr dort zu sein, doch Fakt ist, dass die besten Plätze schon vormittags weg sind! Wir waren um 12.30 Uhr dort und haben nur noch etwas in einem der hinteren Bereiche bekommen.

  • 2

    Snacks und Getränke

    In den abgesperrten Bereichen gibt es keine Möglichkeit sich etwas zu Essen oder zu Trinken zu holen. Es ist sinnvoll ein paar Snacks und Wasser für zwischendurch dabei zu haben. 

  • 3

    Es gibt keine Toiletten

    Trinke also nicht zu viel auf einmal! Eine volle Blase bringt dir nicht viel, da es keine Toiletten gibt. Es gibt sicherlich schöneres als mehrere Stunden mit einer drückenden Blase auszuhalten.

  • 4

    Keine Rucksäcke

    Rucksäcke sind nicht erlaubt! Alles was größer ist als pocket size muss leider draussen bleiben. Ich würde es auch nicht empfehlen es trotzdem zu versuchen, da beim Einlass jeder Besucher kontrolliert wird.

Lohnt sich der Balldrop am Times Square?

Ich muss zugeben, dass ich mich insbesondere in den ersten Stunden immer wieder gefragt habe warum ich mir das antue. 12 Stunden stehen, keine Toiletten und so wenig trinken wie möglich ist schon wirklich anstrengend. Im Nachhinein bin ich jedoch froh an diesem Ereignis teilgenommen zu haben.

Es war halt eine „Once In a Lifetime Experience“. Sollte ich über Silvester noch einmal in New York sein würde ich jedoch eine der zahlreichen Alternativen in Anspruch nehmen, wie zum Beispiel die Feier am Grand Army Plaza in Brooklyn, Central Park oder einfach nur zur Brookly Bridge gehen.

Hier noch mal hilfreiche Informationen kurz zusammengefasst:

    • Die ersten Gäste treffen bereits vor 11 Uhr ein.
    • Ab 15 Uhr wird der Times Square von der Polizei abgeriegelt und auch die Straßen werden geräumt.
    • Rucksäcke und Taschen sind nicht gestattet.
    • Alkohol sowie Feuerwerkskörper sind verboten.

Es ist ein einmaliges Erlebnis, man muss dafür jedoch auch einiges auf sich nehmen

Mein Fazit Balldrop am Times Square

Dir gefällt dieser Beitrag?
Dann schaue dir doch auch meine anderen Reiseberichte an. Ich würde mich ebenso freuen, wenn du mir einen kurzen Kommentar hinterlässt oder den Beitrag pinst oder teilst.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

One Comment

  1. So ein Ereignis muss man einfach mal miterlebt haben. Beeindruckendes Feuerwerk und tolle Musik. New York hat wirklich einen ganz eigenen Charme.
    Mit besten Grüßen,
    Daniel

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.