Was ich benötige um glücklich zu sein? Eigentlich reicht mir schon ein Traumstrand!

Am zweiten Tag unseres Aufenthaltes in Airlie Beach ging es an den Whitehaven Beach. Den Whitehaven Beach findet man nahezu auf jeder Topliste, wenn es um die schönsten Strände der Welt geht.

Am besten erreichst du den Whitehaven Beach von Hamilton Island oder Airlie Beach.

Leinen Los und ab zum Whitehaven Beach

 

Wir haben uns mit Cruise Whitsundays aus auf den Weg an den weißesten Strand der Welt gemacht.

Mit Cruise Whitsundays zum Whitehaven Beach

Unser Transportmittel
Unser Transportmittel

Wir haben uns für eine Halbtagestour ($99 morning cruise) entschieden und uns direkt morgens um 7 Uhr zum Nationalpark der Whitsunday Islands schippern lassen. Mit etwas Verspätung sind wir dann nach ungefähr zwei Stunden Fahrt angekommen.

Da war er nun. Der schönste Strand, den wir bisher gesehen haben?

whitehaven-beach-5

 

Klare Antwort: JA!

Puderzuckersand, türkisblaues Wasser und eingebettet in eine traumhafte Landschaft. Willkommen am Whitehaven Beach.

Der Strand erstreckt sich auf einer Länge von acht Kilometern und zählt mit einem Quarzgehalt von fast 99% zu einem der weißesten Strände der Welt.

Wir haben inzwischen schon wirklich einige Strände gesehen. Ich muss zugeben, dass der Whiteheaven Beach wirklich der schönste Strand ist den wir bisher gesehen haben, wenn auch nicht mit großem Abstand 😉

Hier mal ein paar weitere Beweisbilder

 

Ein Video hab ich auch noch 🙂

Bei der Halbtagestour sollte man jedoch vorher wissen, dass man “nur” zum Baden und Sonnen für ungefähr zwei Stunden am Strand abgesetzt wird. Ein ausgiebiger Spaziergang ist also nicht möglich. Auf dem Rückweg in Richtung Airlie Beach hatten wir zudem noch einen kurzen Aufenthalt auf Daydream Island. Die Stunde haben wir genutzt um noch ein paar Fotos zu machen und in den Pool zu hüpfen.

 

Kleiner Tipp: 

Bei der Buchung deiner Tour zum Whitehaven Beach solltest du unbedingt auf die Tourbeschreibung achten. Es werden nämlich unterschiedliche Touren angeboten. Wenn du den Ausblick auf den Whitehaven Beach, welchen man von unzähligen Fotos kennt, haben möchtest musst du die Hill Inlet Lookout Tour buchen.

Diese Tour wird in der Regel auch nur auf den Ganztagesausflügen angeboten.

Hätte ich mehr Zeit gehabt, dann wäre meine Wahl sicherlich auf einen mehrtägigen Segeltörn rund um die Whitsundays gefallen. Einen Bericht hierzu findest du in meinem Beitrag Die besten Tipps für Australiens Ostküste – 6 Reiseblogger verraten ihre Reisetipps

Mehr Fotos vom Whitehaven Beach (Whitsunday Islands):

Warst du mal auf den Whitsunday Islands? Welche Tipps hast du?

7 Comments

  1. Hab leider aus Zeitgründen alles nur von oben gesehen. Oh und das Wetter hat auch nicht mitgespielt. Aber es ist sooooooo traumhaft schön dort. Und in Airlie Beach hab ich mich etwas verliebt.
    LG Sina

    • Das stimmt. Wir hatten Glück mit dem Wetter, obwohl es morgens gar nicht danach aussah. In Airlie Beach habe ich mich übrigens auch verliebt. Eigentlich hat mich aber ganz Australien umgehauen 🙂

  2. Mein Mann und ich haben einen Hubschrauberrundflug über Whitehaven gemacht. Dann sind wir dort gelandet und haben ganz entspannte ein romantisches Picknick genossen. Es war großartig und außer uns war niemand zu sehen. Ein absoluter Traumstrand!

    • Hi Sabine,

      das hört sich toll an. Da wir mit dem Schiff gefahren sind war es halt etwas voller 😉 Aber der Strand ist echt ein Traum! 2 Stunden waren leider viel zu kurz…

  3. Auf einigen der Inseln kann man (sehr primitiv) Zelten und es gibt zwei Wassertaxis, die einen dort absetzten und wieder abholen. Zwei Nächte waren wir so allein auf einer unbewohnten Insel und das kostet nicht $15.000 wie auf den Seychellen sonder $10/Nacht. An einem Morgen kam dann auch noch ein Wal in ‚unsere‘ Bucht als wir gerade die erste Tasse Kaffee in der Hand hatten, die ist dann ungetrunken kalt geworden.
    TIP: Auf jeden Fall Kajak mieten und Sachen zum Schnorcheln mitnehmen – kann man alles in Airlie Beach mieten wenn man es nicht selber hat.

    • Hi Carsten,

      danke für diese tollen Tipps. Das hört sich nach einem tollen Erlebnis an. Günstiger und besser kann man wohl nirgendwo übernachten…

  4. Hi Simone,

    danke für den tollen Tipp.

    Hawaii steht übrigens auch ganz weit oben auf meiner Liste. Ich wünsche dir dort ganz viel Spaß 🙂

    LG, Olli

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.